J. K. Rowling – Harry Potter and the Deathly Hollows

Der letzte Band:

J. K. Rowling „Harry Potter and the Deathly Hollows“ London (Bloomsbury) 2007. Der letzte Band der HP Reihe. Wieder 607 Seiten. Bei amazon € 18,90.

l1070331-potter-7-1-15.jpg

Es geht um „hollows“ und „horcruxes“, und den letzten Sieg des Guten über das Böse, was zuweilen etwas durcheinander geht, aber doch ausreichend Spannung und einen roten Faden ausmacht.

Wieder schwankt Harry zwischen der Dumpfheit und dem einsamen Heldentum. Ohne Hermione würde er ja nichts begreifen, könnte nicht überleben, hätte keine Idee, keine Strategie. Er ist oft willenlos und ahnungslos. Bis er wieder in eine Führungsrolle hineingesetzt wird.

Dann wird er zum quasi mystischen Charakter, der den Tod überwindet usw. Und alle freuen sich mit ihm. Keiner zweifelt das irgendwie an, ist misstrauisch, genervt, eifersüchtig etc.

Das ist alles dann etwas dick aufgetragen, aber so muss es auch sein. Es geht in diesem letzen Band um alles oder nichts. Und da hat Frau Rowling natürlich alles auf Lager, was man braucht. Das Finale ist wahrhaftig spektakulär. Da gibt es nichts zu deuten.

l1070332-potter-7-2-15.jpg

Und natürlich geht es gut aus.

l1070330-potter-7-3-15.jpg

Ich bin gespannt, was die Autorin noch zustande bringt. Das interessiert mich wirklich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, B veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar