Monatsarchive: Juni 2008

Adair – ffolkes Manor

Ich habe mit viel Freude gelesen: Gilbert Adair – „Mord auf ffolkes Manor“. Eine Art Kriminalroman. München (Heyne) 2006, 300 Seiten, € 7,95. Das ist nach ganz klassischem englischen Krimimuster gestrickt, nach Manier des alten Edgar Wallace und Agatha Christie, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, B | Hinterlasse einen Kommentar

M. Wulzinger – Banane 2

Fortsetzung. Herr Wulzinger hatte sich ganz weit in die Banane hineingewagt: 1. 2. 3. 4. 5. Und war auch ohne größere Blessuren wieder herausgekommen. Der alte Draufgänger.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Drachenbootrennen 2

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Teil 3 und Schluss folgen bald.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

M. Wulzinger – Banane 1

Herr Wulzinger war auf seiner Reise auch den großen Bananen begegnet. 1. 2. 3. 4. 5. Fortsetzung folgt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schenkel – Tannöd

Darüber ist eigentlich schon alles gesagt und geschrieben worden: Andrea Maria Schenkel „Tannöd“, Roman, München (Random House btb), 125 Seiten, € 7,–. Der Überraschungserfolg aus 2006, den niemand auf dem dt. Buchmarkt erwartet hatte. Nur die „Edition Nautilus“ hat als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, B | Hinterlasse einen Kommentar

Rafaela – Wasser

Rafaela war niedergeschlagen. Und sehr durstig. Da stand sie, neben der Wasserflasche. Aber wie kam sie an den Inhalt? Sie hatte ja immer Pech. Mit dem Brokkoli, mit dem Auto und jetzt mit dem Wasser. Das Leben war ungerecht zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Drachenbootrennen 1

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Teil 2 folgt bald.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

M. Wulzinger – Aubergine

Herr Wulzinger hatte eine Begegnung mit einem dunklen Gemüse: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Sowas hatte er nich nie gesehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

van der Heyden – Fallende Eltern

Ich habe ein Buch gelesen, das mir nicht wirklich etwas gebracht hat: A. F. Th. van der Heyden „Fallende Eltern“ Roman, Frankfurt (Suhrkamp) 1999, 520 Seiten. Aus dem Niederländischen von Helga von Benningen. Als Remittend zur Zeit sehr günstig. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, B | Hinterlasse einen Kommentar

Katja – Koch

Der Koch hatte ja noch ein Hühnchen mit Katja zu rupfen. Sie ahnte nicht, dass er auf sie hinter der nächsten Ecke wartete. Sie durfte die Spülsteine für die Spülmaschine nicht vergessen. Das hatte sie sich nicht aufgeschrieben, deshalb dachte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar