Mähchen gesichtet

Es war letzten Sonntag, ich ging ziellos am „Nizza“ spazieren, dem Palmenufer am Main, da sah ich das hier:

l1060132-maeh-1-15.jpg

Tatsächlich, das Mähchen. Bei der Arbeit, fröhlich pfeifend.

Lang hatte man nichts von ihr gehört.

l1060134-maeh-2-15.jpg

Oder gesehen. Aber offensichtlich war sie hier in besten Händen, hatte viel zu tun bei all den exotischen und unbekannten Pflanzen.

l1060138-maeh-3-20.jpg

Sie fand es sehr spannend und lehrreich, meinte sie. „Anders als immer nur der langweilige Bananenstock!“

l1060139-maeh-4-40.jpg

Allerdings war die Arbeit auch nicht ungefährlich.

l1060142-maeh-5-40.jpg

Leicht konnte man abstürzen oder von einer der plastikfressenden Pflanzen verspeist werden.

l1060145-maeh-6-15.jpg

Das größte Abenteuer hatte sie hier, als sie ihr Lenkrad verlor.

l1060146-maeh-7-15.jpg

Sie war mit einem dicken Felsen zusammengestoßen und das Lenkrad war aus der Halterung gesprungen und ihr einfach entgegengekommen. „Das hätte schön ins Auge gehen können“, sagte sie.

Doch dazu später mehr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Platten, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar