Kurts Bananenprüfung 1

Einmal im Jahr musste sie seit neuestem jede/r über sich ergehen lassen; es war eine neue Regel, die galt für alle im Land: Die zweistufige Befähigungsprüfung, in Kurts Fall also die Befähigung zum Obst- und Gemüsefachverkäufer, denn das war sein Beruf und auf den war er stolz.

l1050353-kurt-1-15.jpg

Dieses Mal war das Thema „Banane“ dran, das hatte man ihm vorher schon gesagt, damit er sich vorbereiten konnte. Kurt – mit vollem Namen – Kurt-Stefan Lakotta – ging der Herausforderung gelassen entgegen.

l1050357-kurt-2-15.jpg

Was sollte schon passieren? Mit Südfrüchten kannte er sich aus. Das war schon seit Jahren sein Spezialgebiet.

l1050358-kurt-3-15.jpg

Und schon stand er der ersten Prüfungsinstanz gegenüber, die auch sofort loslegte. „Frage Nummer 1 für 100 Punkte: Wie hieß der erste Präsident von Simbabwe?“
Kurt musste nicht lange überlegen. “Canaan Banana, starb 2003.“

l1050359-kurt-4-15.jpg

„Sehr gut. Zweite Frage, diesmal schwerer, denke ich: Wie heißt die bestimmte Hafenstadt in der Republik Kongo, die wir suchen?“

„Ihr meint nicht zufällig die Stadt „Banana“, Eure Exzellenz, oder?“

l1050360-kurt-5-40.jpg

„Doch… Doch… Genau die haben wir gesucht. Gratuliere. Volle Punktzahl. Du hast den ersten Teil bestanden. Bitte geh jetzt zur zweiten Prüfung!“

l1050361-kurt-6-20.jpg

Kurt fand diese Prüferei lästig. Hätten sie ihn wenigstens zum Thema „Preiselastizität bei Südfrüchten im Lebensmitteleinzelhandel“ oder etwas ähnlichem befragt, da hätte er wenigstens länger überlegen müssen. Aber Bananen…!

l1050362-kurt-7-15.jpg

Vielleicht wurde es beim zweiten Prüfungsposten etwas spannender.

Ach Gott, was war denn das für eine Nummer, die da auf ihn wartete?

l1050363-kurt-8-15.jpg

Aufgeregt piepste es ihm schon von weitem entgegen:

„Bei mir kommst Du nicht durch! Ich habe schon ganz andere erledigt. Ich kann Fragen stellen, da hat niemand eine Antwort drauf. Niemand. Auch Du  nicht. Ich lass durchfallen, wen und wie es mir passt!“

l1050367-kurt-9-15.jpg

„Das ist ja toll, hochverehrter Prüfer, ich liebe Herausforderungen. Dann bitte ich Euch, Eure Exzellenz und Hochgeboren, doch mit der Prüfung schnell zu beginnen.“

(Fortsetzung folgt demnächst.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar