Lully im Stecker

Bruder Lully hatte den Stecker als Meditationsraum entdeckt. Dort konnte er sich in der Abendsonne zurückziehen und seinen geheimsten und verwegensten Gedanken nachhängen.

l1020402-lully-stecker-1-15.jpg

Einmal bekam er Besuch von Hans, der auf dem Heimweg war und sich schnell einen Rat bei Bruder Lully holen wollte. (Er hatte Ärger zuhause.)

l1020407-lully-stecker-2-15.jpg

Hans und Lully hatten nie ein gutes Verhältnis gehabt. Der Bruder war Hans immer irgendwie wie ein „Faulenzer“ vorgekommen, der nie etwas „Richtiges“ arbeitete. Deshalb fanden sie nie eine gemeinsame Gesprächsebene.

l1020408-lully-stecker-3-15.jpg

Heute hatten sie aber Spaß. Der Stecker kam mehr und mehr in Schwung und Hans schaukelte fröhlich rauf und runter. Lully schaute interessiert zu.

l1020406-lully-stecker-4-15.jpg

Hans wurde nach und nach lockerer und vertraute Lully seine ganz persönlichen Probleme an.

Natürlich nicht alle. Was damals zwischen ihm und Mähchen passiert war, davon durfte natürlich niemand etwas wissen. Das hatte er Mähchen versprochen.

So langsam kamen sie sich beim Schaukeln so vor wie die Astronauten im Raumschiff von „2001 – Odyssee im Weltraum“.

l1020411-lully-stecker-6-50.jpg

Hans wurde es schlecht. Er wollte sich gerade verabschieden (bevor er noch mehr Ärger zuhause bekam), als er den wieder frisch verliebten Herrn Mindernickel kommen sah.

l1020412-lully-stecker-7-15.jpg

Der stieg in den Schwingstecker sofort ein und war von den Socken.

l1020417-lully-stecker-8-15.jpg

Er holte umgehend seine geliebte Frau Weichbrodt dazu. In ein ganz besonderes Versteck in einer Ecke des Steckers, das bei ihnen ein ganz besonderes Kribbeln hervorrief.

l1020421-lully-stecker-9-20.jpg

Und am Ende ging es mit ihnen wirklich durch. Es war ein grenzenloses Vergnügen, das ihnen der Stecker bescherte. Jenseits aller Erdachsen. Lully und Hans hatten sich zwischenzeitlich an einen ruhigeren Ort zurückgezogen.

l1020422-lullystecker-10-15.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar