Glas Container Lorsch

Ein kurzer Eintrag:

Beim Weltkulturerbe Kloster Lorsch, auf dem Parkplatz:

l1010542-lorsch-parkplatz-1.jpg

Das alte WC Häuschen (auf dem Bild oben nicht zu sehen, ist rechts daneben, sehr malerisch unter den Bäumen gelegen):

l1010543-lorsch-wc-alt-15.jpg

mit saftigen Graffitis:

l1010545-lorsch-wc-alt-2-15.jpg

Gegenüber das alte Umspann-Strom-Trafohäuschen, man nennt es jetzt auch scherzhaft „Die Currybude“:

l1010547-lorsch-curryhaus-1.jpg

und links daneben sind die Glascontainer (5 oder so), die jeden Niebelungen aufgrund ihrer Schmiedekunst erfreut haben dürften:

l1010554-lorsch-glascontain.jpg l1010550-lorsch-glascontain.jpg l1010553-lorsch-glascontain.jpg
l1010548-lorsch-glascontain.jpg

Das hätte die Nibelungen aber wahrscheinlich gewundert:

l1010551-lorsch-laermgedaem.jpg

Aber es war heute wirklich eine Reise wert. Die Gegend um das Weltkulturerbe herum stimmt einen schon mal darauf ein, was ein paar Meter weiter den interessierten Besucher erwartet.

Ha! Moment, das habe ich ganz vergessen: Im Panoramabild des Parkplatzes oben sieht man auf der linken Seite das neue WC-Häuschen. Das ist jetzt natürlich um Längen besser als das alte, fast ohne Graffiti und dem Anlass und der Bedeutung der Location natürlich viel angemessener.

l1010555-lorsch-wc-neu-20.jpg

Auch die Beleuchtung hat jetzt endlich Weltniveau.

Bald gibts mehr vom Weltkulturerbe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar