Ärger

Was ich gar nicht leiden kann:
Wenn man 20 Bilder hochladen will, um davon beim dm Markt die großen 20 x 30 cm Papierabzüge für -.49 das Stück zu bestellen und dann nach ca. 1 Stunde und 10 kbits / sec die Meldung bekommt, dass irgendein Fehler aufgetreten ist und die Bestellung nicht ausgeführt werden kann. Dieser Fehler tritt nie beim ersten Bild auf, sondern immer beim letzten. Und dann muss man den Rechner nochmal für 1 Stunde blockieren.
Passiert das nur mir?
Grrrr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Ärger

  1. Roland sagt:

    Kenn ich. Das ist wohl „Murphy’s Law„. Nicht zu verwechseln mit „Moore’s Law„, was einem suggeriert, das alles im IT Bereich mit der Zeit immer schneller geht…

  2. Steffen sagt:

    Oh weh… Auch ich kenne diesen nervigen Sachverhalt des „Upload interruptus“. Gerade während meiner Reise durch Australien wäre ich des öfteren beinah Amok durch diverse Internet-Cafes gelaufen, weil der Upload immer exakt bei 99% abgebrochen ist. Dabei wollte ich lediglich ein paar Bilder in ein Online-Foto-Album (ohne komplizierte Web 2.0 Module) laden. Mehr nicht…
    Kleiner Tipp, selbst wenn Du Bilder hoch auflösend auf einer Grösse von 20×30 cm über eine e-Design Schnittstelle (!) puzblizieren möchtest, braucht man die Bilder nicht hoch auflösend mit 10 Megapixel aufzunehmen. Oft genügen 5 oder 3 Megas, was die Dateigrösse und die Upload-Zeit erheblich schrumpft. Letztendlich werden dadurch auch die Nerven geschont… Schon beim ersten betrachten der Bilder auf dem Computer flutscht es aufgrund der niedrigen dateigrösse viel schneller.
    Grüsse,
    Steffen.

  3. Ja, da hast Du recht. Meine Bilder haben zwischen 3 und 5 MB, mehr ist nicht nötig. Ich mache ja kein Blowup.
    Und morgen zeigt mir Herr Netzfischer, wie man Bilder in diesen Blog hochlädt. Dann wird es bunter hier.
    HE

  4. Erik sagt:

    Das Problem hatte ich neulich auch. Nach dem dritten erfolglosen Versuch ging ich anstattdessen ganz offline und analog in die Filiale nebenan 😉 Doch Obacht! Dort sind die Preise mehr als doppelt so hoch! Also dann doch lieber mit der Software rumquälen.

Schreibe einen Kommentar